Wind, Wasser, Feuer, Erde 5d 4b - Paul-Klee-Grundschule, Berlin Tempelhof-Schöneberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wind, Wasser, Feuer, Erde 5d 4b

Unterrichtsfächer > Musik > Tanztheater

Tanztheater Projekte an der Paul Klee Schule

Die Klassen 5d und 4b haben zusammen mit den Pädagogen Elizabeth Kahn und David Sutherland von tanz-theater-dialoge Berlin einen einwöchigen Workshop durchgeführt und eine Aufführung erarbeitet.
Dabei haben sie eine Choreografie darstellerisch umgesetzt und zur Aufführung gebracht. Wichtig für den Erfolg war es, sich als Teil der Gruppe zu empfinden. Die Schüler lernten, aufeinander einzugehen und miteinander Ideen zu entwickeln und umzusetzen.
Für die Stücke entstanden jeweils im Deutsch- und Kunstunterricht eindrucksvolle Texte und Illustrationen, die das Thema bildnerisch darstellten.

Feedback einer begeisterten Zuschauerin zur Aufführung der Klasse 5d:

Rezension
„Schau, wie der Wind durch die Blätter weht …." - zum Klang dieses kleinen Liedes kommen die Teilnehmer in kleinen Gruppen  nach und nach auf die Bühne, langsam steigern sich die Schrittfolgen, bis der Wind stärker und stärker wird und Sturm aufkommt.
Es ist ein kleines Wunder, wie nach nur vier Projekttagen aus …. Schülerinnen und Schülern einer 5. Klasse ein Tanzensemble entsteht, in dem jeder Einzelne hochkonzentriert und ausdrucksstark einen Teil zum Ganzen beiträgt und vor dem staunenden Publikum eine abwechslungsreiche Choreographie verwirklicht, die immer wieder Überraschungen bereit hält. Zu jedem der vier Elemente Wind, Wasser, Feuer und Erde wurde charakteristische Musik ausgewählt und anschauliche Tanzbewegungen erfunden, die z.B. ausdrücken, wie das Feuer immer höher und höher steigt und dann langsam verlischt
Vor allem für die Jungs in der Gruppe gibt es immer wieder neue Möglichkeiten von ‚männlichen‘ Ausdrucksformen, sei es, dass zwei Jungen als Haie - zur Darstellung genügt die Hand, die auf dem Kopf ein Dreieck andeutet- die Schar der kleinen Fische durchpflügt, sei es, dass Schrittfolgen in immer höheren Tempo getanzt werden. Nichts von dem, was die Kinder zeigen, wirkt aufgesetzt, sondern ganz ihrem Entwicklungsstand angemessen.
Sogar für die Präsentation ihrer im Stil Paul Klees gemalten Bilder gibt es eine überraschend einfache, aber sehr eindrucksvolle Choreographie, sodass im Schlussbild auch jedes Kind seine individuelle künstlerische Ausdrucksform zeigen kann.
(Bärbel Jochum, vormals Lehrerin für Deutsch und Französisch am Fichteberg-Gymnasium, Steglitz)

4b
Schüler 1:
Ich habe lauter sprechen gelernt. Es war sehr toll. Die Probe war zwar sehr schwierig aber die Aufführung wurde perfekt.

Schüler 2:
Es hat mir Spaß gemacht und wir haben alle zusammen gearbeitet.

Schüler 3:
Ausgezeichnet, weil es hat mir Spaß gemacht zu tanzen und zu singen.
Es war für mich beim Singen eine schöne Musik.
Also, da haben wir getanzt und gesungen und Bewegungen gemacht, weil wir das Thema „I love Frühling“ hatten.

 
Aktualisiert am 01.09.2017 - Heute ist der - Es ist jetzt Uhr
Suche  (Paul-Klee-GS)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü