SINUS - Paul-Klee-Grundschule, Berlin Tempelhof-Schöneberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SINUS

Unterrichtsfächer > Mathematik

Was hat sich im Mathematikunterricht durch die Teilnahme am SINUS-Projekt verändert?


Der SINUS - Gedanke prägt in zunehmendem Maße unseren Unterricht.



In den Mathematikstunden war und ist es für uns interessant zu beobachten, wie die Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen mit guten Aufgaben umgehen, wie sie Muster und Strukturen erkennen, wie sie sich langsam an neue Verfahren herantasten und mutiger werden im Finden von eigenen Lösungswegen bei der Bewältigung von Sachaufgaben. Als besonders wichtig erachten wir es dabei den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Ergebnisse zu präsentieren und ihr Vorgehen zu beschreiben. Dazu führen die Schülerinnen und Schüler ein Forscher- oder Knobelheft.

Für uns verbinden sich mit dem Begriff SINUS solche Aspekte wie:

S - Strategien entwickeln
I - Individualität fördern
N - Neugier wecken
U - Unsicherheiten abbauen
S - Selbstbewusstsein festigen

Die kontinuierliche Arbeit im SINUS - Team an der Schule stellt für uns eine große Bereicherung und Motivation dar. Wir setzen uns intensiver mit mathematischen Fragestellungen auseinander, suchen gemeinsam neue Herausforderungen und probieren uns aus. Der Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen zeigt, dass man mit auftretenden Schwierigkeiten bei der Umsetzung der geplanten Vorhaben nicht allein ist. Gleichzeitig bekommen wir immer positive Impulse für den Unterricht.

Uns ist klar, dass wir noch ganz am Anfang einer Veränderung des Mathematikunterrichts stehen, doch wir denken, dass es ein hoffnungsvoller Beginn für uns alle - die Lernenden und die Lehrenden - ist.
Wir sind fest davon überzeugt, dass es auch weiterhin für uns sensationell, ideenreich, niveauvoll, unterhaltsam und spannend bleiben wird.

 
 
Aktualisiert am 22.10.2017 - Heute ist der - Es ist jetzt Uhr
Suche  (Paul-Klee-GS)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü