Rettungsaktion auf Föhr - Paul-Klee-Grundschule, Berlin Tempelhof-Schöneberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rettungsaktion auf Föhr

Archiv > Klassenreisen

Erfolgreiche Rettungsaktion
Beim morgendlichen Joggen auf der Strandpromenade nach Wyk/Föhr während der Klassenreise mit der 5 c hörte ich an einer Buhne lautes Heulen. Mit einem anderen Jogger ging ich dem Geräusch nach und wir fanden einen kleinen Seehund, der verzweifelt versuchte, an der Steinbuhne hochzuklettern. Während ich bei dem  Seehund  blieb, informierte der hilfsbereite Mann die Tier Rettung , die dann auch schon 10 Minuten später ankamen. Der kleine Kerl wurde behutsam in ein Handtuch gewickelt und zur Erstversorgung ins Robbenzentrum von Wyk gebracht.  Wie sich später herausstellte war der Seehund 2 Tage alt, da er noch seine Nabelschnur  hatte. Nach der Erstversorgung kam er dann in die Seehund Aufzuchtstation nach Norddeich.
Dort bleibt er solange, bis er wieder ausgewildert werden kann. Die Angestellten der Tierrettung gaben ihm den Namen Happy und wir sind natürlich alle sehr happy , dass der kleine Seehund gerettet werden konnte.

Über die Arbeit des Robbenzentrums kann man sich unter www.robbenzentrum-foehr.de
informieren. Am 12. Juli strahlte  der NDR auch eine Reportage darüber aus.
Birgit Dziedzina

________________________________________________________________________________________________________________


Ahoi von der Insel.....
und nochmal danke für Ihren Einsatz...

und anbei die Photos von der Kleinen Happy am STrand....in der Station bei der Versorgung und Untersuchung....der Kleine hatte seine Nabelschnur noch und war daher so ca. 2 Tage alt.

Herzliche Grüsse.....da gerade der NDR da war können sie den Kleinen vielleicht in einer Reportage über unsere Arbeit am 12. Juli abneds im NDR sehen ;-)

Herzlichst Janine und André

Janine Bahr          André van Gemmert
Tel.0177/3300077  Tel.0031/651851375    
            Robbenzentrum Föhr    
       www.robbenzentrum-foehr.de
        Tierhuus-Insel Föhr e.V.   



"GOTT wünscht, dass wir den Tieren beistehen in ihrer Not. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiches Recht auf Schutz!"
(F. v. Assisi)


 
Aktualisiert am 01.09.2017 - Heute ist der - Es ist jetzt Uhr
Suche  (Paul-Klee-GS)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü